parallax background

Triggerpunkt-Massage

Triggerpunkt-Massage


Triggerpunkte (vereinfacht: Schmerzpunkte im Muskel) lassen sich von der Hautoberfläche aus als kleine druckempfindliche Stellen in der Muskulatur ertasten. Latente Triggerpunkte verursachen häufig schmerzlose Bewegungseinschränkungen. Aktive Triggerpunkte verursachen oft quälende, manchmal mit körperlichen Einschränkungen verbundene Schmerzsymptomatiken.

Triggerpunkte werden unmittelbar durch akute Überlastung, ein direktes Trauma oder Unterkühlung aktiviert. Im "Kern" der Muskulatur kommt es aufgrund der muskulären Verhärtung zu einer unzureichenden Blutversorgung. Dieses führt zu einem Sauerstoffmangel in der betroffenen Region und löst die schmerzhaften lokalen und/ oder ausstrahlenden Reaktionen aus.

Triggerpunkte werden mit anhaltendem Druck behandelt, bis der Schmerz nachlässt. Es handelt sich dabei oft um einen lösenden und "wohltuender" Schmerz. Unserer Erfahrung nach ist die Triggerpunktbehandlung eine sehr effektive Methode, auch hartnäckige Muskelverspannungen zu behandeln und aufzulösen.

Die Methode ist wunderbar für Menschen geeignet, denen die klassische Massage nicht kräftig genug ist. Sie lässt sich sehr gut mit der klassischen Massage kombinieren. Nach unseren Erfahrungen lassen Muskelschmerzen schon nach 2 bis drei Behandlungen nach oder sie verschwinden ganz.

Preis